Dackel- Rauhaardackel- Eine Weltanschauung
Dackel - sind nicht nur Hunde, sondern Familienmitglieder

Die Rasse

Auf den Wolf gekommen?

Jeder kennt sie. In vielen deutschen Familien gehört er zur Familie. Wer sich einmal in einen Dackel verliebt hat, wählt später selten eine andere Rasse. Der unwiderstehliche Dackelblick tut dann sein Übriges. Doch warum sind Dackel besondere Hunde?


Zu meiner Vorgeschichte

Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer, als der Charakter mancher Menschen.
Die Pfote eines Hundes ist oft sauberer, als der Charakter mancher Menschen.

Meine Eltern hatten früher einen Hofhund. Ein Wachhund mit Hundehäuschen, Fressnapf und Liegestelle. Ich persönlich hatte keinen Bezug zu ihm. Wie auch - ich war neun Jahre alt als er starb. Danach hatte ich Jahre lang keinen Bezug zu Hunden.

Mit Anfang Dreißig lernte ich meine jetzige Partnerin kennen. Und ja - sie hatte damals einen Hund. Einen Rauhaardackel. Gimli ist sein Name, er ist mittlerweile sieben Jahre alt und lebt mit uns und zwei weiteren Zwerg-Rauhaardackeln unter einem Dach.

 

Mein Bild über Hunde und über Dackel im Besonderen hat sich über die Jahre gewandelt. Jeden Tag sammle ich neue Erkenntnisse und Erfahrungen. Unsere Rauhaardackel bereichern mich und erweitern meinen Horizont. Ich schärfte meinen Hunde-Blick.


In den sozialen Medien ist der Dackel nicht wegzudenken. Es gibt z.B. schöne Facebook-Gruppen die sich ausschließlich dem Thema Dackel widmen – zu Recht! In diesen Gruppen werden lustige Geschichten sowie Tipps und Ratschläge ausgetauscht. Aber auch Trost gespendet, wenn ein Gruppenmitglied seinen treuen Vierbeiner gehen lassen muss. Wir von dackelfieber.de sind auch in zwei Gruppen auf Facebook aktiv und möchten unsere Dackelfreundschaften nicht mehr missen. (Facebookgruppen: Dackelglück und Du liebst Dackel, wenn du...) Dackel verbinden und schaffen Freundschaften - auch über soziale Medien hinaus, hinein ins echte Leben. 


Das Profil

Rauhaardackel Zwergdackel
Rauhaardackel Zwergdackel

Grundsätzlich fällt es schwer, Dackel streng in Eigenschaften einzusortieren. Er passt einfach nicht in eine Schublade. Triffst du zehn Dackel, triffst du zehn unterschiedliche Charaktere. Jeder Dackel hat seine ganz eigenen Vorlieben, Angewohnheiten und Abneigungen. Was alle Dackel gemeinsam haben, ist das selbstständige Denken, ihren Wahnsinns-Sturkopf und den berühmt berüchtigten DackelblickIn der Regel gelten Dackel als sehr selbstbewusst und robust. Noch im hohen Alter begleiten sie ihr Rudel bei jeder größeren Wanderung. Einen Dackel bekommst du nicht müde und wenn doch, dann erholt er sich für höchstens 30 Minuten – und weiter geht´s! . 


Ein Langhaardackel
Ein Langhaardackel

Beschäftigst du dich das erste Mal mit dieser Hunderasse, wirst du merken, dass es im Wesentlichen drei Arten gibt: Kurzhaar-, Langhaar- und Rauhaardackel. Diese werden dann wiederum in drei Größen eingruppiert: Standard-, Zwerg- oder Kaninchendackel. Laut FCI ist der Dackel für die Jagd auf und unter der Erde gezüchtet (siehe auch http://www.fci.be/de/nomenclature/DACHSHUND-148.html ). Aber nicht jeder Dackel hat automatisch einen Jagdtrieb. Gimli z.B. kann keiner Fliege etwas zu Leide tun. Peanut hingegen hat einen ausgeprägten Such- und Jagdtrieb. 

Ein Kurzhaardackel
Ein Kurzhaardackel

Dackel sabbern nicht und sind sehr reinlich. Meiner Meinung nach riecht es auch nicht nach Hund, wenn sie nach einem Regentag zuhause sind. Sie passen auf deinen Schoß und sind sehr kuschelbedürftig. Sie sorgen dafür, dass du regelmäßig mit anderen Menschen, z.B. beim Gassi gehen, ins Gespräch kommst. Dackel sind wahre Kindermagnete. Kaum ein Kind kann ohne ein „Wau Wau“ an den kleinen Vierbeinern vorbeigehen. Sie selbst sind von Natur aus kinderlieb und gehen mit dem menschlichen Nachwuchs sehr behutsam um. Mit deinem Dackel mutierst du zu einem Freiluft-Fanatiker. Mindestens drei Mal am Tag drehst du mit deinem Hund eine Gassi-Runde.

Rauhaardackel schokobraun
Rauhaardackel schokobraun

Doch Vorsicht, Hunde sind kein Spielzeug! Es sind Lebewesen. Sie brauchen Zuneigung, Nähe, Aufmerksamkeit, Herausforderung und vor allem Erziehung durch ihren Menschen. Regelmäßiger Auslauf, viel Bewegung und soziale Interaktion mit Artverwandten sind ein Muss! Dackel werden oft sehr

 

Alex von dackelfieber.de


Unser Tipp:

Du bist nicht sicher, ob du einen Hund in deine Obhut nehmen sollst? Melde dich bei einem Tierheim in deiner Nähe. Gehe regelmäßig mit einem Hund spazieren. Pflege und füttere ihn. Du wirst schnell merken, ob du dir die Hundehaltung zutrauen kannst.

Egal wie schlecht mein Tag war, ich weiß, wenn ich durch diese Haustür gehe, werde ich von dem besten Wesen auf dieser Erde, liebevoll und freudestrahlend empfangen. Von unseren Dackeln!
Liebevoll und freudestrahlend empfangen. Von unseren Dackeln!

Buchtipp für Dackelfans

Aktuell lesen wir ein neues Buch zum Thema Dackel. Natürlich unser Lieblingsthema. Das Buch ist erst 2018 erschienen.  Es ist ein der fehlende Beipackzettel, den ein jeder Dackelfan vor der Anschaffung eines Dackels unbedingt zulegen sollte. Die Autorin beschreibt mit sehr viel Humor, Witz und Charme alle Facetten eines Dackels. Quasi ein Sachbuch aber mit vielen Lach-Momenten. Gespickt mit sehr schönen Fotos von Dackeln aller Art. Rauhaardackel, Kurzhaardackel und Langhaardackel, auf alle wird in diesem Buch eingegangen. Vom Welpen bis zum Opa-Dackel. Wer noch ein Weihnachtsgeschenk oder Geburtstagsgeschenk für einen Dackel-Liebhaber sucht, findet hier eine schöne Möglichkeit. Erhältlich ist dieses Buch in gut sortierten Buchhandlungen oder auch bei amazon.de . Klare Leseempfehlung!


Auch interessant:


dackelfieber.de zeichnet Motive für Dackelfans. Alle Motive findest du unter der Rubrik Motive. Klicke hier.