Wer steckt hinter dackelfieber.de?

Spuren im Sand
Spuren im Sand

Wer bin ich? Was mache ich?

Wer bin ich? Was mache ich? Welche Spuren werde ich hinterlassen, wenn ich mal nicht mehr da bin? Diese und andere Fragen stellt sich bestimmt jeder Mensch irgendwann im Laufe seines Lebens.

 

Ich bin nun Ende 30. Lebe in einem bescheidenen Heim am Waldrand mit meiner Familie und 3 Rauhaardackel.

 

Als ich noch ein Kind war, konnte ich mich mit einem Stift und einem Blatt Papier austoben. Ich zeichnete tagelang an einem Bild. So habe ich meine Kindheit verbracht. Nun bin ich erwachsen und arbeite brav in einem Büro. Ich habe es mit Terminen, Planung und blanken Zahlen zu tun. Kreativität am Arbeitsplatz? Nein, nicht in meinem Job.

 

Es war an der Zeit, nebenbei neue Wege zu gehen. Verdammt - konnte ich überhaupt noch zeichnen? Einen Versuch war es wert! Dackelfieber.de war geboren!

 

 

Gimli und Peanut

Gimli und Peanut bei uns daheim
Gimli steht links, während Mutti gerne auf Handtüchern schlummert

 

Ich bin über meine Motive, meine Grundidee im wahrsten Sinne gestolpert. Unsere drei Rauhaardackel Gimli und Peanut (genannt: Mutti) begleiten uns in unserem Alltag. Seit Anfang Februar 2018 ist auch der Welpe Henri Zottel bei uns eingezogen.  Alles über Zottel findest du  auf seiner eigenen Unterseite.

 

Gimli, unser großer Rüde, ist nun 7 Jahre alt - zumindest rein biologisch. Im Kopf ist er noch ganz Welpe und sehr verspielt. Für Zottel ist er der große Kumpel.  Gimli ist im Rudel der Beschützer!

 

Peanut ist nun stolze 14 Jahre alt. Wie es sich für Muttis in dem Alter gehört, ist sie eher die gemütliche Variante eines Dackels. Und ihr werdet es euch wahrscheinlich schon denken: Mutti ist Gimlis Mutti. Unsere Dackeldame ist seit über 5 Jahren bei uns in Zuchtrente. Wir möchten sie nicht mehr missen. Wir merken dass sie jeden Tag älter wird. Gerne zieht sie sich in unsere Dackelgarage zurück. Und ob ihr das glaubt oder nicht - Mutti ist die unangefochtene Chefin im Rudel. 

 

Henri Zottel, unser neustes Familienmitglied. Ich muss zugeben es war Liebe auf den ersten Blick. Er ist ein sehr selbstbewusster, wissbegieriger kleiner Dackelmann. Er lernt jeden Tag dazu. Natürlich ist es einfacher für ihn, weil er von den Großen abschauen kann. Er ist das Schlitzohr in Rudel  von Dackelfieber.de 

 

Ich bin gespannt, wie sich alles entwickeln wird und bleibe neugierig. Hoffentlich gefallen dir meine Motive. Nehme dir Zeit und schreib mir. Ich freue mich über jede Nachricht.

 

Dein Alex von Dackelfieber


Motivsammlung Dackel
Motivsammlung Dackelfieber. Klicke auf das Bild und du wirst weitergeleitet.