Der Staubsauger. Freund oder Feind- Ist eine Koexistenz möglich?

Staubsauger finden sich in jedem Haushalt. Ganz egal, ob handelsübliche Handstaubsauger oder automatische Staubsaugroboter - alle erzeugen mehr oder weniger lauten Lärm. In vielen Fällen verursachen sie bei Hunden vermeidbaren Stress! Das Benutzen des Staubsaugers kann (ohne Training) lautes Bellen oder aggressives Verhalten wie Knurren oder Beißen in das Kabel oder in die Staubsaugerbürste. Manchmal ziehen Hunde sich aber auch verängstigt zurück, wenn sie den Staubsauger sehen. Das muss aber nicht so sein ... 


Unsere Übungen mit dem Welpen

1. Der Staubsauger wohnt nicht im Schrank!

Unser Staubsauger ist kein Monster, welches mit lautem Getöse aus dem Schrank geholt wird! In den nächsten Wochen steht er im Wohnzimmer, immer im Blickfeld der Hunde. Ganz klar, der schönste Anblick ist so ein Staubsauger nicht, aber für die Übung ist es wichtig, damit sich der Welpe an ihn gewöhnen kann. Also, stehen lassen!

2. das Warm-up

Mit Leckerlis bewaffnet, setzen wir uns neben dem Staubsauger auf den Boden. Wir lassen uns Zeit, der Welpe bekommt nach und nach sein Futter. Ein paar Leckerlis legen wir auf und unter den Staubsauger für unseren Vierbeiner bereit. 

 

Diese Schritte wiederholen wir in den nächsten Tagen - ohne den Staubsauger einzuschalten!

3. Die Mutprobe

Wir starten den Staubsauger bei der kleinsten Stufe. Dabei vermeiden wir, mit dem Saugrohr hektische Bewegungen durchzuführen. Wir füttern den Welpen während der Staubsauger läuft regelmäßig mit seinen Leckerlis. Dadurch verliert er jegliche Scheu und entwickelt auch keine Angst!



Die Übung als Video

Inzwischen klappt es mit dem Staubsauger prima! Aktuell üben wir schon mit unserem kleinen Saugroboter. Dazu findest du unten den Bericht! 



Der Saugroboter

Wie gewöhnt man Hunde an einen Staubsauger? Dazu haben wir im Internet nichts gefunden. 

Unser Weg: 

Schritt Eins

Wir lassen unseren Saugroboter im Zimmer neben an laufen. Während dessen spielen wir mit den Dackel, geben ihnen Leckerlis und lenken sie damit ab. Schnell verlieren die Hunde ihr Interesse an dem Staubsauger.

 

Der zweite Schritt: Wir lassen den Roboter im Zimmer laufen und betreten den Raum gemeinsam mit den Hunden. Dabei gibt es wie immer Leckerlis. Nach 2 Wochen Übung, kann sich das Ergebnis sehen lassen.

Viel Spaß beim nachmachen!


Der Saugroboter

Den Saugroboter habe ich bei amazon gekauft. Damals gab es ihn in der Marvel - Edition. Natürlich gibt es diesen auch in anderen Farben.  Es ist kein teures High-End-Gerät. Kostet aktuell ca. 157 EUR. Wir mit unserem Robi zufrieden.

 

Uns waren 4 Punkte besonders wichtig. 

  1.  Mit unter 6 cm passt er unter unsere Möbel
  2. Die Hundehaare saugt er sehr gut
  3. Er ist leise, unsere Hunde fühlen sich nicht gestört.
  4. Günstiger Preis, unter 200 EUR.

 

Es ist eine einfache Ausführung, die uns bei der täglichen Hausarbeit unterstützt. Einmal am Tag läuft Robi seine Runden. Zweimal die Woche benutzen wir zusätzlich den Handstaubsauger. Hier findest du den Link zu amazon. Eine klare Empfehlung von uns als Hundebesitzer.


Du liebst Dackel? Hier geht es du unseren Dackel - Motiven.